Unterstützer

Ich bin sehr froh und dankbar für die Unterstützung einiger Unternehmen.

Smartino oder funktionelles.de aus Schliersee

Smartino ist ein Outdoorladen direkt neben dem Bahnhof von Fischhausen; zum Laden gehört der Onlineversand funktionelles.de. Martin Dargatz und seine Mitarbeiter haben verstanden, wonach ich suche und was ich brauche: Robuste und zuverlässige Ausrüstung, die so umweltverträglich wie möglich sein sollte. Martin hat mich zum Beispiel mit der Bergtagen-Linie von fjällräven aus einer ecoShell oder den Trinkflaschen von klean kanteen ausgestattet. Er sucht selbst ständig nach umweltfreundlichen Lösungen und hat mit Erfolg auch den Guppyfriend, den Waschsack, der Mikrofasern aus dem Waschmaschinenwasser filtert, in sein Sortiment aufgenommen. Gemeinsam haben wir in Schliersee einen Vortrag über mein Plastik-Projekt in Spitzbergen auf die Beine gestellt.  Eine Zusammenarbeit, die Freude macht!

Icebreaker 

Wahrscheinlich war ich einer der ersten Kunden von Icebreaker in Deutschland. Von Anfang an haben mich die Produkte und die Philosophie überzeugt. Umso größer war später meine Freude, dass Icebreaker mich auf meinen Nordpoltouren und der Grönlandtour mit Ausrüstung unterstützen wollte – und nun auch auf den Expeditionsfahrten. Merinowolle ist für mich das am besten funktionierende Material, wenn es kalt ist. Auch wenn es feucht ist, isoliert es weiterhin, fühlt sich angenehm an und stinkt nicht. All meine Schichten – bis auf die oberste – sind bei mir aus Merinowolle. Gleichzeitig wird bei Icebreaker darauf geachtet, dass die Schafe in einer schafwürdigen Form gehalten werden. Eine würdige Tierhaltung und Nutzung der Wolle mit möglichst wenigen Schadstoffen ist für mich ein besserer Weg als Funktionskleidung aus Kunstfasern.

adidas eyewear

Die Gegenden, in denen ich unterwegs bin, stellen hohe Ansprüche an (Sonnen-)Brillen: Licht- und Windverhältnisse ändern sich schnell, gleichzeitig muss ich immer richtig gut sehen können. Adidas hat mich schon bei meiner Grönland-Durchquerung mit einer perfekten Brille ausgestattet, die robust war und sich in wenigen Handgriffen von einer Sonnenbrille für strahlenden Sonnenschein in eine Skibrille für Sturm und schlechte Sicht umbauen ließ. Gleichzeitig lassen sich in diese Modelle optische Clips einclippen – wichtig für Kurzsichtige wie mich.

 

Wendelstein Optik

Ich sehe leider ein kleines bisschen schlechter, als dass für mich noch Lösungen von der Stange in Frage kommen. Den optischen Clip für meine Adidas-Brille hat mir deshalb Oliver Jauß von Wendelstein Optik in Brannenburg selbst gebaut. Er hat mir außerdem Kontaktlinsen und Linsenmittel angepasst, die es auch aushalten, wenn man nicht wie aus dem Lehrbuch mit ihnen umgeht. Oliver und Sandra Jauß sind prima Ansprechpartner für schlaue (Seh-) Lösungen für alle möglichen Sportarten.