Kontakt / Termine

Möchten Sie mich für einen Vortrag buchen? Interessieren Sie sich für eine Reise in die Arktis? Möchten Sie ein Buch bestellen? Schreiben Sie mir einfach!

E-Mail: birgit@birgit-lutz.de

Phone: +49 179 45 34 928

 

Reisen und Vorträge mit Birgit

Etwa zehn Mal im Jahr ist es möglich, mit mir durch die Arktis zu reisen. Termine finden sich hier.

Die Vortragssaison Winter 2018/2019 ist beendet. Für die kommende Saison Winter 2019/20 findet ihr in den kommenden Monaten mehr Termine hier.

Plastik in Ottobeuren – Woche der Plastikvermeidung

Montag, 30. September 2019

Plastik im Polarmeer – was geht uns das an

Im Vortrag zeige ich die wunderbare Schönheit  der Arktis – und ihre Verwundbarkeit. Vermüllte Strände, verhedderte Tiere, grüne Geisternetze. Ich erzähle von den Gefahren durch Plastik und berichte dann von unseren Strandreinigungen in Spitzbergen und was wir dort alles finden… Damit es aber nicht zu traurig wird, zeige ich auf, was jeder Einzelne tun kann und was wir vor allem auch alle gemeinsam tun könnten. Der Vortrag soll mutig und nicht hoffnungslos machen! Ich freue mich auf Ottobeuren!

Ort: genauer Ort folgt | Ottobeuren im Unterallgäu

Beginn: abends, genaue Uhrzeit folgt


Plastik in Bochum

Dienstag, 24. März 2020

Plastik im Polarmeer – was geht uns das an?

Eine der unheimlich schönen Entwicklungen bei meinen Plastik-Vorträgen ist folgende: Schulen fangen an, sie neben den Schülern auch noch öffentlich  für Eltern und andere Interessierte anzubieten! Am 24. März bin ich also am Vormittag erst bei den Schülern der Freien Waldorfschule in Bochum, und am Abend bei den Eltern und allen, die kommen möchten. Darüber freue ich mich sehr! Ich finde auch die Idee toll, dass man nicht nur an die Schüler heran tritt, sondern gleich an die ganzen Familien. So wissen die Eltern auch, was ihre Kinder in der Schule so machen… :-).

Im Vortrag zeige ich die wunderbare Schönheit  der Arktis – und ihre Verwundbarkeit. Vermüllte Strände, verhedderte Tiere, grüne Geisternetze. Ich erzähle von den Gefahren durch Plastik und berichte dann von unseren Strandreinigungen in Spitzbergen und was wir dort alles finden… Damit es aber nicht zu traurig wird, zeige ich auf, was jeder Einzelne tun kann und was wir vor allem auch alle gemeinsam tun könnten. Der Vortrag soll mutig und nicht hoffnungslos machen! Ich freue mich auf Bochum!

Ort: Großer Festsaal der Rudolf Steiner Schule | Hauptstraße 238 | 44892 Bochum

Beginn: 20 Uhr,  der Eintritt ist frei

Weitere Informationen unter www.rss-bochum.de


Grönland in Köln

Mittwoch, 25. März 2020

Heute gehen wir Wale fangen

Grandiose Ski- und Hundeschlittentouren, faszinierende Eisberge und gewaltige Inlandeislandschaften – das kann man in Grönland erleben. Ostgrönland ist aber noch viel mehr als das: Birgit Lutz ist nach ihrer Inlandeis-Durchquerung 2013 mehrmals in dieses fesselnde Land zurückgekehrt, mit wenig Gepäck und viel Zeit. Ihr Ziel: Menschen begegnen und erfahren, wie es sich an diesem eisigen Ende der Welt leben lässt. Sie hört den Menschen mit Respekt und Interesse zu, die sie nach einiger Zeit in ihr Leben blicken lassen, sie nimmt am Fischen und Jagen teil und sieht in eine verborgene Welt. Immer wieder stößt sie dabei an ihre eigenen Grenzen, muss ihre Haltungen überdenken und feststellen, wie europäisch die Brille ist, durch sie selbst in die Welt blickt. „Ostgrönland“, sagt sie, hat mich herausgefordert. Und ich nahm an.“ In ihrem facettenreichen Vortrag spricht sie auch kontroverse Themen wie Wal- und Robbenjagd an und gibt den Gedanken junger Grönländer über das Leben zwischen alter und neuer Welt und den Verlust von Identität in einer zu komplex gewordenen Welt viel Raum. Mit viel Liebe für die Menschen und das Land erzählt sie von allem Freudigen, Skurrilen und auch Traurigen, das sie in den Dörfern Ostgrönlands erlebt hat.

Ort: Globetrotter Filiale Köln | Richmodstraße 10 | 50667 Köln

Beginn: 20:30 Uhr 

Weitere Informationen unter www.globettrotter.de


Plastik in Düsseldorf – KINDERWELTEN 2.0

Donnerstag, 26. März 2020

Plastik im Polarmeer – was geht uns das an?

Das ASG-Bildungsforum (Arbeitsgemeinschaft Sozialpädagogik und Gesellschaftsbildung e. V.) Düsseldorf hat mich zu einem Plastik-Vortrag eingeladen. Das ASG ist eine Familienbildungsstätte, die jedes Jahr in der Vortragsreihe  KINDERWELTEN 2.0 verschiedene Persönlichkeiten einlädt und vor Eltern und Fachpersonal zu Wort kommen lässt. Für das kommende Jahr möchte das Forum das bislang vor allem auf Pädagogik gerichtete Themenfeld erweitern. Auch hier sieht man – und das freut mich sehr! – die Wichtigkeit eines Umdenkens in Bezug auf Plastikkonsum und -verbrauch, und auch die Notwendigkeit, nicht nur Schüler, sondern auch Eltern und Pädagogen umfassend zu informieren. Das mache ich gerne!

Im Vortrag zeige ich die wunderbare Schönheit  der Arktis – und ihre Verwundbarkeit. Vermüllte Strände, verhedderte Tiere, grüne Geisternetze. Ich erzähle von den Gefahren durch Plastik und berichte dann von unseren Strandreinigungen in Spitzbergen und was wir dort alles finden… Damit es aber nicht zu traurig wird, zeige ich auf, was jeder Einzelne tun kann und was wir vor allem auch alle gemeinsam tun könnten. Der Vortrag soll mutig und nicht hoffnungslos machen! Ich freue mich auf Bochum!

Ort: Pfarrsaal St. Rochus |  Prinz-Georg-Straße 110 (Ecke Bagelstaße) | 40479 Düsseldorf

Beginn: 19:30 Uhr

Weitere Informationen unter www.asg-bildungsforum.de